Back Die Macher Produkte Filme Events Sternchen Kontakt
BLOODY FISTS vs DIE TÖDLICHEN FÄUSTE DER SHAOLIN
 
 
HEROES TWO
JAHR: Hongkong 1973
REGIE: Chang Cheh
FASSUNG: Griechenland (GLV, Titel: "Bloody Fists") versus Deutschland (Skyline, Titel: "Die tödlichen Fäuste der Shaolin")
Dieser 1973 von Chang Cheh inszenierte Streifen war der erste Film, der stilechtes Kung Fu auf der Leinwand zeigte und löste so die sogenannte Shaolin-Welle aus. Insbesondere auf Taiwan wurden in den folgenden Jahren unzählige Shaolin-Filme gedreht. Die filmhistorische Bedeutung von HEROES TWO war den Zensoren aber mal wieder völlig egal. So wurden von der BBFC in der britischen Videoveröffentlichung 15 Zensurschnitte vorgenommen. Deutschland muß aber mal wieder den traurigen Höhepunkt der Filmschändung demonstrieren:

Obwohl der Film zumindest in allen Exportfassungen bei seinen härtesten Szenen durch Roteinfärbung bereits vorzensiert ist, wurde hierzulande wieder ohne Sinn und Verstand gekürzt und zensiert. Selbst einige verbliebene Schmerzensschreie wurden noch abgemildert! Dem folgenden Vergleich lag die deutsche Fassung von SKY-LINE-Video (Itbx) zugrunde, die mit der in unseren Kinos gelaufenen Fassung absolut identisch ist. 1984 erschien in Deutschland allerdings noch eine Vollbildfassung von Warner, die neben Macro-Kopierschutz (wer würde so einen Dreck kopieren?) im Gegensatz zur Skyline-Fassung noch unzählige zusätzliche Schnitte aufwies. So fehlen hier z. B. die oben erwähnten rotgefärbten Szenen gänzlich. Ich denke mal, so einen Schrott kann man sich sparen. Übrigens ist die holländische Veröffentlichung von Warner vollständig (bis auf die rotgefärbten Szenen!) - leider aber ebenfalls in Vollbild. Mehr Spaß macht es da, die griechische Version, die wenigstens leicht letterboxed ist (ca. 1:1,78) anzusehen. Hier der Vergleich zwischen der deutschen SKYLINE und der griechischen GLV . Bei Skyline fehlt:
1)Als Wang Ching dem ersten Rebellen das Genick bricht, fehlt die Großaufnahme, wie er seinen tödlichen Griff ansetzt und der Schrei des Rebellen -1 Sekunde -
 
2) Als Wang Ching den zweiten Rebellen tötet, fehlt, wie er seine blutigen Finger aus dem Leib des Mannes zieht - 2 Sekunden -
 
3) Ein Rebell und ein Mandschu verletzten sich im Kampf gegenseitig schwer bzw. tödlich - 6 Sekunden-
 
4) Chen Kuan-Tai setzt einen gefährlichen Würgegriff bei seinem Gegner an und versetzt ihm einen Tritt, so daß das Genick des Gegners knirschend bricht -2 Sekunden-
 
5) Chen Kuan Tai ruft: "You die!'1, verletzt seinen Gegner mit einem Würgegriff tödlich und hebelt ihn zu Boden, wo er dann stirbt. Tang Yen-Tsan beobachtet den Vorgang erfreut - 7 Sekunden -
 
6) Die Rebellen reden darüber, was zwischen Fang Shih-Yu und Hung Hsi-Kuan vorgefallen ist -71 Sekunden-
 
7) Fu Sheng wird von den finster dreinblickenden Rebellen umzingelt - 9 Sekunden
 
8) Fu Sheng spricht noch kurz länger mit seinem Gegner - 5 Sekunden -
 
9) Als Fu Sheng abgelenkt ist, versetzt Tang Yen-Tsan ihm einen Schlag in den Magen und einen gegen die Halsschlagader - 4 Sekunden -
 
10) Wang Ching tritt dem Kellner, der wehrlos auf dem Boden liegt, brutal ins Kreuz - 3 Sekunden -
 
11) Man kann deutlich die beiden blutigen Wunden in Feng Ko-Ans Oberkörper sehen, als Fu Sheng ihm noch einen Tritt versetzt - 2 Sekunden -
 
12) Fu Sheng tötet zwei Mandchu-Schergen mittels Genickbruch bzw. Totschlagen -14 Sekunden -
 
13) Der nach dem Kampf mit Chu Mu verletzte Fu Sheng spuckt mehrmals Blut - 5 Sekunden -
(Dies ist in der GR durch einen Filmriß leider ebenfalls nicht vollständig, aber trotz Vollbild in der NL genau zu sehen)
 
14) Der wütende Chu Mu gibt dem schwerverletzten Chiang Nan den Rest, indem er ihm einen tödlichen Tritt versetzt - 7 Sekunden
 
15) Die Mandchus beschließen, Hung Hsi-Kuan zu töten. Die Exekution wird auf den folgenden Tag festgesetzt. Die Rebellen lesen dies auf einem Aushang in der Stadt und diskutieren aufgeregt darüber - 157 Sekunden -
 
16) Chen Kuan-Tai tötet einen Wächter durch einen Tritt ins Kreuz - 2 Sekunden -
 
17) Als Wang Ching mit dem Rücken an einer Mauer steht und nicht mehr zurückweichen kann, muß er von Chen Kuan-Tai noch mehr Schläge einstecken - 2 Sekunden -
 
18) Die letzten 17 Sekunden des Kampfes, in denen Chen Kuan-Tai Wang Ching tötet, fehlen komplett
 
19) Die Mandchus untersuchen den Fluchttunnel, an dessen Ende sie eine Nachricht der Rebellen vorfinden. Die Rebellen warten schon vor der Stadt und rechnen mit einer Falle der Mandchus - 123 Sekunden -
 
20) . Die unbewaffneten Rebellen werden von Lanzenträgern umzingelt - 2 Sekunden -
 
21) Li Hai-Sheng treibt einen Gegner mit zwei wuchtigen Schlägen vor sich her - 2 Sekunden -
 
22) Anblick der blutigen Bauchwunde eines Rebellen, der von einer Lanze getroffen wurde - 3 Sekunden -
 
23) . Kampfgetümmel; ein Rebell kämpft, obwohl er einen Säbel im Bauch stecken hat. Der Säbel wird von einem Feind aus der Wunde gerissen. - 4 Sekunden -
 
24) Ein am Boden festgehaltener wird mit einer Lanze erstochen - 4 Sekunden -
 
25) Ein verletzter Rebell begeht Selbstmord mit einer Lanze - 3 Sekunden -
 
26) Chen Kuan-Tai bricht einem Rotmantel das Genick, dieser bricht sterbend zusammen - 3 Sekunden -
 
27) Fu Sheng tötet einen Rotmantel, indem er ihm die Augen aussticht - 3 Sekunden
 
28) Ein Rebell, der einen Säbel im Leib stecken hat, zieht einen Mandchu zu sich heran und verletzt seinen Gegner auf diese Weise ebenfalls tödlich, bevor er von einem weiteren Feind mit brutalen Tritten zu Boden gestreckt wird - 4 Sekunden -
 
29) Fu Sheng tötet den letzten Rotmantel, indem er ihm mit der Kranichtechnik ein Loch in der Stirn verpaßt - 4 Sekunden -
 
30) Chen Kuan-Tais Griff zerfetzt das Bein von Chu Mu - 2 Sekunden -
 
31) Chen Kuan-Tai quetscht Chu Mus Kehlkopf länger, während Fu Sheng dessen Arm festhält. Chu Mu spuckt Blut - 2 Sekunden -
 
32) Chen Kuan-Tai und Fu Sheng beobachten, wie Tang Yen Tsan noch 3 Mandchus mit einem Säbel tötet - 6 Sekunden -
 
 
Mr.West.
 
 
 
 
 
 
 
Top Of Page TOP OF PAGE START START Back BACK (c) 2002 Terrorverlag und Generation Art