Back Die Macher Produkte Filme Events Sternchen Kontakt
THE THUNDERING MANTIS vs DONNERFAUST UND TIGERKRALLE
 
JAHR: Hongkong 1979
REGIE: Yeh Yung-Tsu
FASSUNG: D vs GB
LAUFZEIT: D - 78.46 Min./ GB - 89.36 Min.
 
Wie Jacky Chans erfolgreiche "DRUNKEN MASTER"-Filme von 1978 setzt auch dieser Streifen überwiegend auf Komik bzw. Slapstick, hält aber im Finale die Tradition der alten, brutalen Eastern aus der ersten Hälfte der 70er Jahre so unerwartet hoch, dass er eigentlich sogar in jeder Kannibalen-Filmographie enthalten sein müsste. Gegenüber der GB-Fassung ist bei uns mal wieder deftig gekürzt und zensiert worden: 
 

 
1. Direkt nach den Credits fehlen 1.29 Minuten Handlung
 
2. Durch den von Liang Chia-Jen weggetretenen Eimer kommt der Chef zu Fall. Scheinheilig hilft Liang Chia-Jen seinem Chef beim Aufstehen; dieser humpelt dann jammernd davon - 18 Sekunden
 
3. Der Großvater macht sich noch über Liang Chia-Jen lustig, dieser wird wütend und wirft einen Fisch zu Boden, um sich abzureagieren. Leider bekommt dies sein Chef mit und es setzt eine Standpauke - 43 Sekunden
 
4. Liang Chia-Jen versucht noch länger, seinen Meister zu besänftigen, aber vergebens. Dessen Tochter redet auch noch erfolglos auf ihn ein - 24 Sekunden
 
5. Der Chef rechnet Liang Chia-Jen vor, wie viele Tage er ihm vom Lohn abziehen will - 29 Sekunden
 
 
 
 
16. Das eingefrorene Schluss-Standbild (Liang Chia-Jen führt ausgerissenen Arm von Kao Hsiung zum Mund, um ihn zu verspeisen) ist um 4 Sekunden gekürzt.
 
6. Die Tochter des Meisters kommt ins Fischgeschäft. Liang Chia-Jen geht mit ihr spazieren und sie unterhalten sich - 1.14 Minuten
 
7. Ein Gespräch zwischen Liang Chia-Jen und Huan I-Lung ist 22 Sekunden gekürzt.
 
8. Nachdem der Chef aus Versehen am Kopf verletzt wurde, schimpft er noch 20 Sekunden länger.
 
9. Die Strafübungen des Jungen sind gekürzt - 59 Sekunden 
 
10. Der Großvater geht wieder in die Hütte und redet noch mit Liang Chia-Jen 55 Sekunden
 
11. Der Apotheker merkt, dass er verarscht worden ist - 22 Sekunden
 
12. Der Großvater im Gespräch mit Liang Chia-Jen und Huang I-Lung - 1.55 Minuten
 
13. Der Junge (Huang I-Lung) wird mit einem dicken Knüppel brutal verprügelt, Kao Hsiung zwingt Liang Chia-Jen, sich die Folterung genau anzusehen und redet ihm ein, der Tod des Großvaters sowie des Jungen sei seine Schuld - 35 Sekunden.
 
14. Wenn auch im Off, so ist die Folterung mit einem Brandeisen bei dem kleinen Jungen länger und härter, denn in GB ist zu sehen, dass er die Prozedur nicht überlebt hat - insgesamt 19 Sekunden
 
15. Der Tod des Jungen sollte in Deutschland wohl völlig unterschlagen werden, darum fehlt, wie Liang Chia-Jen während des folgenden Kampfes verzweifelt schreit: "They killed the kid!" - 10 Sekunden
 
 
Mr.West.
 
Top Of Page TOP OF PAGE START START Back BACK (c) 2002 Terrorverlag und Generation Art